Archiv

Events

Vom 19. bis 21. Mai 2023 veranstaltet die BMW Group Classic in Kooperation mit dem Grand Hotel Villa d’Este den legendären Concorso d’Eleganza Villa d’Este. Die Villa d’Este, der Comer See und die außergewöhnliche Umgebung bieten weiterhin den perfekten Rahmen, in dem die außergewöhnlichsten Automobile ihrer Zeit wie kostbare Edelsteine glitzern. Die Aura eines einzigartigen klassischen Events, der Wert der ausgestellten Meisterwerke und die Perfektion des ikonischen Hotels bilden eine erhabene Symbiose, die jedes Jahr im Mai Tradition mit Moderne verbindet. Genau das sorgt seit 1929 für das besondere Flair des Concorso d’Eleganza Villa d’Este.

Dieses Jahr umfasst die Veranstaltung die folgenden acht Fahrzeugklassen:

Klasse A

A CENTURY OF THE 24 HOURS OF LE MANS: HEROES OF THE MOST FAMOUS RACE IN THE WORLD

Klasse B

THE FAST AND THE FORMAL: PRE-WAR HIGH-SPEED LUXURY

Klasse C

GRANDE VITESSE: PRE-WAR WEEKEND RACERS

Klasse D

INCREDIBLE INDIA: THE DAZZLING MOTORING INDULGENCES OF THE MIGHTY MAHARAJAS

Klasse E

PORSCHE AT 75: DELVING INTO THE STUTTGART LEGEND’S ICONIC AND ECCENTRIC BACK CATALOGUE

Klasse F

GRAN TURISMO: EXPERIMENTING WITH THE POST-WAR EUROPEAN GT

Klasse G

THAT “MADE IN ITALY” LOOK: STYLES WHICH CONQUERED NEW WORLDS

Klasse H

HERE COMES THE SUN: “TOPLESS” DONE DIFFERENTLY!

BMA - Business Management Akademie

Volkswagen führt das legendäre GTI-Treffen am Wörthersee in die Zukunft: Ab 2024 findet es im Herzen der Marke, in Wolfsburg, statt. In der Nähe des Volkswagen-Werks begrüßt das Event „GTI Coming Home“ Liebhaber und Fans sportlicher Volkswagen-Modelle.

GTI – diese drei Buchstaben stehen seit fast einem halben Jahrhundert für Sportlichkeit, Emotionen und Dynamik. Bis heute wächst die Fangemeinde auf der ganzen Welt stetig und die Fans der Kultmarke treffen sich regelmäßig in Clubs und tauschen sich in eigenen Communities aus. Seit 1982 findet das größte GTI-Treffen traditionell am Wörthersee in Österreich statt – doch die Ortsgemeinde Maria Wörth hat kürzlich entschieden, das jährliche Event künftig nicht mehr ausrichten zu wollen. Volkswagen hat sich entschieden, diese Tradition ab dem kommenden Jahr in Wolfsburg fortzusetzen: Neben Fahrzeugpräsentationen, Bühnenshows und Clubtreffen gibt es viele weitere interessante Events und Überraschungen für GTI-Enthusiasten. Die Flächen und Infrastrukturen in Wolfsburg bieten ideale Voraussetzungen, um eine Vielzahl von Besuchern mit ihren Fahrzeugen begrüßen zu können. Unter dem Motto „Coming Home“ macht Volkswagen den Standort Wolfsburg zur neuen Heimat der GTI-Fangemeinde.

Manzude

Bosch und Mercedes-Benz haben einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum automatisierten Fahren erreicht: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat ihr hochautomatisiertes Parksystem für den Einsatz im Parkhaus P6 von APCOA am Flughafen Stuttgart zugelassen. Damit ist sie die weltweit erste hochautomatisierte fahrerlose Parkfunktion nach SAE Level 4¹, die offiziell für den gewerblichen Einsatz zugelassen ist. Die technologische Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens spielt eine Schlüsselrolle für die Mobilität der Zukunft. Wenn Fahrzeug und Infrastruktur das Fahren und Rangieren übernehmen, kann sich der Autofahrer auf andere Dinge konzentrieren, anstatt die Zeit mit der Parkplatzsuche und dem Rangieren in engen Parkhäusern zu verbringen.

Automated Valet Parking ist das weltweit erste hochautomatisierte fahrerlose Parken(SAE Level 4) Parkfunktion soll in Deutschland für die gewerbliche Nutzung zugelassen werden.Das hochautomatisierte und fahrerlose Parksystem holt und bringt das Fahrzeug völlig selbstständig ab.Funktion in Kürze für bestimmte S-Klasse- und EQS-Varianten mit INTELLIGENT PARK PILOT verfügbar, zunächst im Parkhaus P6 am Flughafen Stuttgart, Deutschland.Das Parkhaus P6 von APCOA am Flughafen Stuttgart wird das weltweit erste sein, das den kommerziellen Einsatz des fahrerlosen Parksystems ermöglicht.Fahrer können die digitale Mobilitätsplattform APCOA FLOW für Reservierungen, kontaktloses Ein- und Aussteigen sowie bargeldloses Bezahlen nutzen.

UHREN-SHOP.ch

Vom 19. bis 21. Mai 2023 veranstaltet die BMW Group Classic in Kooperation mit dem Hotel Villa d’Este den legendären Concorso d’Eleganza Villa d’Este. Erneut werden die spektakulärsten Automobile ihrer Zeit in exklusiven Wettbewerbsklassen um die begehrten Trophäen konkurrieren, allen voran die Trofeo BMW Group, mit der die hochkarätig besetzte Jury den Gesamtsieger des Concorso d’Eleganza kürt.

Mit „A Century of the 24 Hours of Le Mans: Heroes of the most famous race in the world“ wird das 100-jährige Jubiläum des Langstrecken-Klassikers an der Sarthe gewürdigt. Kaum weniger spektakulär ist das Jubiläum zu 75 Jahren Porsche, dem eine eigene Klasse gewidmet wurde: „Porsche at 75: Delving into the Stuttgart legend’s iconic and eccentric back catalogue“. Die dritte bereits feststehende Wettbewerbsklasse lautet: „Incredible India: The Dazzling Motoring Indulgences of the Mighty Maharajahs“. Auch abseits der bisher feststehenden Klassen sind Fahrzeugbewerbungen möglich. Weitere Klassen werden sukzessive bekannt gegeben.

Die BMW Group Classic gibt voller Freude bekannt, dass die im Zuge der Corona-Pandemie ausgesetzten „Concorso d’Eleganza Villa d’Este Public Days“ auf der Villa Erba 2023 reaktiviert werden. Am Sonntag, den 21. Mai wird „Public Day – Il Festival“ nun auch wieder der breiten und interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, die Parade der Fahrzeuge des Concorso d’Eleganza Villa d’Este zu erleben.

Meine neue Sonnenbrille

Der neue Porsche 911 GT3 RS hat die 20,8 Kilometer lange Nordschleife des Nürburgrings in 6:49,328 Minuten umrundet – 10,6 Sekunden schneller als der aktuelle 911 GT3. Am Steuer saß Porsche-Markenbotschafter Jörg Bergmeister, der intensiv in die Entwicklung des neuen Top-Modells der Baureihe 911 involviert war. Die Rundenzeit wurde im Beisein eines Notars erzielt. Der neue 911 GT3 RS ist kompromisslos auf maximale Performance ausgelegt. Dabei bedient sich der 386 kW (525 PS) starke straßenzugelassene Hochleistungssportwagen konsequent der Technologien und Prinzipien aus dem Motorsport. Neben dem Hochdrehzahl-Saugmotor mit Rennsportgenen und intelligentem Leichtbau beweist vor allem das Kühl- und Aerodynamikkonzept die direkte Verwandtschaft mit seinem Motorsportbrüdern. Bei 285 km/h erzielt der 911 GT3 RS einen Gesamtabtrieb von 860 Kilogramm – dreimal so viel wie ein 911 GT3.

Der 911 GT3 RS mit Weissach-Paket war mit den optional erhältlichen Reifen Michelin Pilot Sport Cup2 R in den Dimensionen 275/35 R 20 vorn und 335/30 R21 hinten ausgerüstet. Die früher gebräuchliche verkürzte Runde absolvierte der neue 911 GT3 RS in 6:44,848 Minuten.

Traedgard

Der vollelektrische Avenger bietet die Fähigkeiten der Marke Jeep in der richtigen Größe für den europäischen Markt und mit einer Zielreichweite von 400 Kilometern, kombiniert mit einem modernen und technologisch fortschrittlichen, geräumigen Innenraum. Der Jeep Avenger wird sich einer bereits vollständig elektrifizierten europäischen Produktpalette anschließen, die 4xe-Versionen des Jeep Wrangler, Compass und Renegade umfasst, gefolgt vom neuen Grand Cherokee 4xe Anfang nächsten Jahres. In Ländern wie Deutschland und Frankreich bietet die Marke Jeep bereits jetzt nur noch elektrifizierte SUVs an, und alle anderen kontinentaleuropäischen Märkte werden bis Ende des Jahres nur noch elektrifizierte SUVs verkaufen.

Der im September veröffentlichte Jeep 4xe-Plan baut auf dieser 4xe-Grundlage auf, um ein Portfolio vollelektrischer Hochleistungsfahrzeuge für Europa zu entwickeln. Bis Ende 2025 wird die Marke vier lokal emissionsfreie Fahrzeuge in wichtigen Volumensegmenten in Europa einführen, darunter den Jeep Recon und den Wagoneer „S“, die im Segment der mittelgroßen SUVs weltweit konkurrieren werden. Als Ergebnis dieser Produktoffensive werden bis 2030 alle in der Region verkauften Jeep-Neufahrzeuge ausschließlich elektrisch sein.

Tanzer24

Wiesmanns bahnbrechender vollelektrischer Roadster ist jetzt zur Reservierung verfügbar. Ab sofort können sich Kunden auf http://www.wiesmann.com für das „Project Thunderball“ anmelden und sich so einen Platz auf der Kundenreservierungsliste sichern. Dies folgt auf das erfolgreiche weltweite Debüt des Autos bei der diesjährigen prestigeträchtigen amfAR-Gala in Cannes und die Rückkehr der Marke Wiesmann mit dem weltweit ersten vollelektrischen Luxus-Roadster. Die Preise beginnen bei 300.000 Euro und die ersten Kundenlieferungen sollen im Jahr 2024 beginnen. Project Thunderball, der weltweit erste vollelektrische Cabrio-Roadster, wird aus fortschrittlicher Kohlefaser gefertigt und wird etwas mehr als 1700 kg (3747 lb) wiegen.

Die Produktion von Project Thunderball findet in Wiesmanns „Gecko“-Fabrik statt, einer atemberaubenden, hochmodernen Anlage in Dülmen, Deutschland. Project Thunderball wird sorgfältig von vielen Mitgliedern des Teams gefertigt, das zum Wachstum dieser legendären deutschen Marke beigetragen hat, der letzten wirklich unabhängigen europäischen Sportwagenmarke, die heute noch übrig ist, zusammen mit einigen frischen neuen Talenten, unter Verwendung modernster Produktionstechnologie, während Wiesmanns Ruf für maßgeschneiderten deutschen Karosseriebau erhalten bleibt Fachkompetenz auf höchstem Niveau.

LifeStyle Drinks

Citroën enthüllte eine neue Corporate Brand Identity und ein neues Logo und signalisierte, dass eine mutige, aufregende und dynamische neue Ära für die 103 Jahre alte Marke angebrochen ist, da sie ihre Mission, Elektromobilität für alle zugänglich zu machen, beschleunigt und ihre Kern-DNA für Erschwinglichkeit und Kühnheit erweitert und Kundenwohl. Der neue Look interpretiert das ursprüngliche Logo neu, das zuerst von Gründer André Citroën übernommen wurde, inspiriert vom Erfolg seines ersten metallverarbeitenden Unternehmens, das winkelförmige „Fischgräten“-Getriebe herstellte. Die vertraute und technische Referenz „deux Chevrons“ ist seitdem das Herzstück der Identität von Citroën geblieben.
Das elegante neue Emblem signalisiert den Übergang und die Entwicklung der Marke und wird Ende September auf einem bedeutenden konzeptionellen Fahrzeug der Citroën-Familie debütieren. Versionen davon werden dann ab Mitte 2023 künftige Serien- und Konzeptfahrzeuge von Citroën sukzessive bereichern. Das markante, verbesserte vertikale Oval wird eine neue Richtung in der Designsprache einleiten, in der das visuell markante Emblem zu einem sofort erkennbaren Signaturelement aller Citroën-Modelle wird.

NEU ABER BEKANNT:

Im Mittelpunkt der neuen Markenidentität steht die Weiterentwicklung des weltberühmten Citroën-Symbols „deux chevrons“ – die zehnte bedeutende Überarbeitung des Citroën-Logos seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1919 – mit breiteren und markanteren Chevrons, die kontrastiert und von einem weicheren umgeben sind vertikaler ovaler Rahmen.
Die neue Identität wird sich auch über die digitale Umgebung und die Verwendung des neuen Logos auf und in Fahrzeugen hinaus erstrecken, um alle Elemente der Corporate Identity des Unternehmens zu umfassen, von Merchandising und Dokumentation bis hin zu Beschilderung von Händlern und Firmengebäuden. Effiziente neue Schilder werden leichter und energiesparender sowie chromfrei sein, um die Recyclingfähigkeit zu erhöhen. Auch das komfortable und vertraute Retail-Interieur-Konzept „La Maison Citroën“ wird weiter ausgebaut, da es sich seit seiner Einführung vor einigen Jahren bei den Kunden bewährt hat. Eine frische, vereinfachte Farbpalette und neue Schriftzüge, die aus Citroëns aktuellen proprietären Schriftarten entwickelt wurden, werden das Logo ergänzen und die neue Markenidentität weiter verbessern. Bezeichnenderweise, je prominenter, Das verbesserte vertikale Oval wird eine neue Richtung in der #Designsprache des Produkts einleiten, bei der das visuell markante Abzeichen zu einem sofort erkennbaren Erkennungselement aller Citroën-Modelle wird. Ergänzt wird das neue Logo durch ein frisches Corporate Brand Identity-Programm und das Erscheinen einer neuen Markensignatur, die verspricht „Nichts bewegt uns wie Citroën“.
Inspiriert von einer wichtigen Legacy-Farbe für Citroën, die in der gesamten Unternehmensgeschichte für legendäre Autos verwendet wurde, darunter der 2CV und der DS, wird das beruhigende Monte-Carlo-Blau in naher Zukunft eine willkommene Rückkehr in das Auto-Portfolio machen in Details der Markenidentitätspalette für Unternehmens- und Einzelhandelsanwendungen.

Decorasian

Der erste Termin mit dem Moto Guzzi Experience Weekend feiert die Verbindung zwischen Motorrad und Fotografie: „Ride and Shoot – Road to Wheels and Waves Italy“ findet am Wochenende vom 7. bis 9. Oktober in Verbindung mit der italienischen Bühne von Wheels and Waves statt, wo auch der Moto Guzzi-Stand mit seinen Motorrädern und der Clan-Community vertreten sein wird. Wheels and Waves ist die Referenzveranstaltung für Liebhaber von Motoren und eines mit dem Meer und dem Reisen verbundenen Lebensstils, der sich zum ersten Mal von seinem Geburtsort, dem legendären Biarritz, an die französischen Strände bewegt, um in der Versilia, in Lido, Fuß zu fassen di Camaiore, einer der berühmtesten Surfspots an der italienischen Küste. 

Ride and Shoot – Road to Wheels and Waves Italy ermöglicht es allen Teilnehmern, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und die besten Einblicke einer Reiseroute voller Fotomöglichkeiten auf Film festzuhalten . Die Route – sowohl asphaltiert als auch unbefestigt – schlängelt sich durch die bezaubernden Gebiete des ligurischen Apennins und der Lunigiana / Garfagnana, mit atemberaubenden Ausblicken auf das Meer und die Apuanischen Alpen. Es wird eine Tour sein, die der Leidenschaft für Motorräder, Abenteuer und Fotografie gewidmet ist, bei der die Aufmerksamkeit für die Ästhetik zum Hauptmerkmal eines einzigartigen Erlebnisses dieser Art wird.
Jeder Teilnehmer wird mit einer Filmkamera ausgestattet und lässt so die Faszination der analogen Fotografie wieder aufleben; Am Ende der Reise erhält jeder zusätzlich zu den entwickelten Negativen auch ein Paket mit Foto- und Videoinhalten, das den individuellen Erfahrungen jedes Fahrers gewidmet ist.

Die verfügbaren Motorräder sind das Moto Guzzi V7 Stone, das V85 TT und das V85 TT Travel . Damit jeder die Reise in absoluter Gelassenheit angehen kann, wurden zwei verschiedene Routen untersucht, die beide vom Basislager der Enduro Republic in Grazzano Visconti ausgehen. , in der Gegend von Piacenza.
Die Strada-Route wurde sorgfältig für den V7 und V85 TT studiert und ist eine landschaftlich reizvolle Route, die gemäß der Philosophie „Off the beaten path“ ausgewählt wurde. Die Offroad-Gruppe, die nur aus V85 TTs besteht, wird auf rutschigen unbefestigten Straßen und unbefestigten Straßen fahren, die sich mit Asphaltabschnitten auf sekundären und landschaftlich reizvollen Strecken abwechseln.

BTS Ersatzteile

Damit erhält der ID. Buzz Cargo noch vor seiner Markteinführung diesen begehrten internationalen Preis. Das Fahrzeug wurde ausschließlich für den Batterie-elektrischen Transport entwickelt und wird bilanziell CO2-neutral an den Kunden übergeben. Carsten Intra: „Wir freuen uns sehr und sind stolz auf diesen wichtigen Preis für den ID. Buzz Cargo. Ein riesiges ,Dankeschön‘ an die IVOTY Jury und an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Volkswagen Nutzfahrzeuge, die ihren Anteil daran haben, dass der ID. Buzz Cargo der beste Transporter seiner Klasse geworden ist.“

Der IVOTY-Vorsitzende Jarlath Sweeney übergab die Auszeichnung stellvertretend für die insgesamt 34 internationalen Nutzfahrzeug-Journalisten, die die IVOTY-Jury bilden: „Es kommt nicht allzu oft vor, dass ein völlig neues Fahrzeugkonzept auftaucht und sofort für so viel Aufsehen auf dem Markt sorgt. Herzlichen Glückwunsch an das Entwicklungsteam von Volkswagen Nutzfahrzeuge zu diesem einzigartigen Fahrzeug.“

UHREN-SHOP.ch